2:2 – PRO vs. Mad Hawks Passau

Standard

Das zweite Spiel der aktuellen NIHL-Runde endete mit einem Remis. Zweimal holten wir einen Rückstand auf und konnten am Ende doch nicht als Sieger vom Platz gehen. Insgesamt geht die Punkteteilung voll in Ordnung, die Mad Hawks hatten ihre Chancen genauso wie wir. Ein lebhaftes und faires sieht am Ende zwei Sieger.
Die Startschwierigkeiten wegen Schiriabsagen ließen sich prima lösen. Ein Spieler der Passauer hat sich bereit erklärt, den schwarz-weiß Gestreiften zu geben, und lieferte eine sehr gute Leistung ab. Seitdem wissen wir auch, dass Icing gepfiffen werden kann, aber nicht muss. Entscheidend ist, ob ein Spieler versucht, die Scheibe zu erreichen oder nicht. Läuft keiner nach, kann der Schiri auch laufen lassen, oder anders: auch bei Icing muss die Absicht deutlich werden, die Scheibe erreichen zu wollen.
Die Torhelden für uns waren #88? Mathias Kerscher und #YY Mathias Hopfenspirger.

Es hat wieder Spaß gemacht, und des is d’Hauptsach!

Gentlemen, es war mir wieder eine Ehre, mit Euch spielen zu dürfen!

 

5:3-Sieg im Freundschaftsspiel gegen Penguins Ried

Chatprotokoll

Am Samstag, 22.11., nutzten wir die NIHL-Spielpause für ein Freundschaftsspiel. Der Gegner Penguins Ried hielt das Spiel lange spannend und so stand es nach zwei Dritteln 2:2. Im letzten Drittel gelangen uns die drei Treffer am Stück zur 5:2 Führung. Kurz vor Schluss setzten die Rieder noch eins drauf zum 5:3 Endstand.

Für uns war es ein erkämpfter Sieg, für beide Mannschaften ein tolles und faires Spiel.

Danke an die Rieder für die zwei „Dankeschön“-Sixpacks  in die Kabine! So ist’s recht, das ist die richtige Währung 😉

Gentleman, es war mir wieder eine Ehre, mit Euch zu spielen!

0:7-Klatsche gegen NIHL Neuling Deggendorf Spartans

Standard

Am gestrigen Sonntag (16.11.2014) bestritten wir unser erstes Spiel der NIHL Saison 2014/15.

17 Mann. Mit so vielen Leuten sind die Spartans angetreten, und obwohl wir mit 10 Mann ebenfalls überdurchschnittlich gut besetzt waren, haben wir uns ein wenig wie Leonidas mit seinen 300 gegen Xerxes und die Perser gefühlt.

Das Spiel an sich war anfangs recht ausgeglichen, später hatten die Spartans mehr Spielanteile. Gefühlt mit halber Kraft oder ohne die erste Reihe hatten die Spartans wenig Mühe mit uns. Unsere wenigen Chance waren gut über das Spiel verteilt, obwohl wir phasenweise durchaus Druck aufbauen und uns im gegnerischen Drittel halten konnten.
Leider war uns das Glück abhold und der Spartans-Goalie gut aufgelegt.

Die Drittelergebnisse kann ich nur raten, #6 Mike und ich hatten darüber auf der Bank eine kleine Diskussion… 🙂 Ihr korrigiert ja sowieso wieder über die Kommentare: 0:2, 0:2, 0:3.

Dieses Jahr startet die Mission Titelverteidigung unter keinem guten Stern. Darüber hinaus wird es für uns eine besondere Herausforderung, da wir wohl die einzige Mannschaft ohne Ligaspieler sind.
Wo das die Hobbyliga hinführen soll, wird sich zeigen, vielleicht dürfen dann nächstes Jahr schon 6 Ligaspieler mitmachen, dann wird’s noch schöner.

Ich kann nur sagen „Challenge accepted“ und denke, ich spreche in diesem Punkt auch für den Rest Truppe.

Wie immer: Gentlemen, es war mir ein Fest, mit Euch spielen zu dürfen!