Zwei Siege in den letzten zwei NIHL Spielen

Standard

Da unser Schreiberling Haaare in der letzten Zeit sehr viel um die Ohren hat folgt nun ein kurzer (mit wenig Blödsinn gespickter) Spielbericht zu den letzten beiden Vorrundenspielen der NIHL Saison 11/12.

Am Freitag den 17.2. traten wir gegen die Happie Hippos aus Passau an. Dieses Aufeinandertreffen konnten wir mit 6:5 für uns entscheiden. Der Sieg ist wohl dem Tragl Hacklberger auf der Auswechselbank zu verdanken. Dieses wurde im Spiel gegen die Penguins durch ein Wolferstetter Tragl ersetzt was unweigerlich zu einer Niederlage führte. Des weiteren konnte die Mannschaft wieder auf ihren Captain, #36 F. Aigner, zurückgreifen der nach seiner Reise in den Fernen Osten wieder wohlauf zurück gekehrt ist.

Einen ausführlichen Spielbericht der Passauer findet man hier.
Die Tore für die Puschkin schossen #91 T. Piehl, 2x #90 M. Graupensperger, #19 Ch. Kuttenhofer, 2x #69 Ch. Pollinger
Strafzeitenkönige des Spiels waren #13 P. Preiß und #44 R. Haböck mit jeweils 2 Minuten wg. Beinstellen.

 

Am vergangen Sonntag, den 26.2., stand das letzte NIHL Spiel der Hauptrunde an. Gegner waren die Liganeulinge aus Füssing.
Die Pheasants traten ersatzgeschwächt mit sieben Mann an. Aber auch die Puschkins mussten auf die beiden Verteidiger #13 P. Preiss und #64 R. Englmann sowie auf #91 „Mr. 58 Minuten Eiszeit“ T. Piehl und #19 Ch. Kuttenhofer verzichten. Verstärkung erfolgte durch die #69 A. Weber, der in seinem 2. NIHL Spiel gleich sein erstes Tor erziehlte. Danke Alex! (PS: Abseits üben wir noch)
Das Spiel begann, wie zu erwarten, mit Überlegenheit der Reds was unweigerlich zu Torchancen und Toren führte. Einzelne Breakaways der Füssinger Pheasants konnten allerdings nicht immer zur vollsten Zufriedenheit gestoppt werden was zu den 4 Gegentoren führte. Endstand 13:4 (Quelle: Schiri Peter Gräßler)

Zum Spielverlauf:
1:0 Graupensperger A: R. Haböck, 2:0 Ma. Haböck A: Graupensperger, 2:1 Füssing Pheasants, 3:1 Aigner, 4:1 Pollinger A: Graupensperger, 5:1 Pollinger A: Graupensperger, 5:2 Füssing Pheasants, 6:2 Weber A: Aigner, 7:2 Graupensperger A: Pollinger, 7:3 Füssing Pheasants, 8:3 Aigner A: Klasen, 9:3 Graupensperger A: Ma. Haböck, 10:3 Klasen A: R. Haböck, dann gabs noch drei Tore der Reds, die weder Patrick noch Uli festgehalten haben, bevor die Pheasants mit dem 13:4 den Endstand markierten.

Die drei fehlenden Treffer (inkl. A.) bitte wie immer per Kommentar anmerken.

 

Durch die beiden Siege konnten wir unsere Position auf Platz 3 der Vorrundentabelle festigen und den Abstand zu den beiden Teams aus dem Innviertel nochmals verkürzen.

 

R Team Sp P S U N T
1 Black Eagles Ried 5 13 4 1 0 +18
2 Innviertel Penguins 5 11 3 2 0 +16
3 Puschkin Reds Osterhofen 5 9 3 0 2 +13
4 Happy Hippos Passau 5 4 1 1 3 -4
5 Ice Devils Landshut 4 2 0 2 2 -14
6 Füssing Pheasants 4 0 0 0 4 -28

 

 

Nächste Station: Playoff!

 

Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Schiri Peter Gräßler der beide Partien hervorragend leitete.