Ergebnis Razorbacks vs. PRO: 51:52

Standard

Zumindest, wenn es nach dem Chancenverhältnis gegangen wäre, hätte das Ergebnis so gelautet. Nach Toren war der Spielstand am Ende nach 90 Minuten 4:13 für Burgkirchen. Wie schon in Straubing, hat uns das letzte lange Drittel viele Gegentore beschert. Eine genaue Statistik gibt es nicht, weil dieses mal keiner mitgeschrieben hat. Dafür gibt es eine Menge Fotos, die ich aber leider erst in ein paar Tagen bereitstellen kann.

Eine besondere Freude für uns war, mit einem aufstrebenden DEL- Spieler in einer Reihe spielen zu dürfen: Verteidiger Perter Baumgartner von den Hannover Scorpions verstärkte uns defensiv und offensiv. Leider hatte auch er mehr mit dem schwierigen Belag in der Keltenhalle zu kämpfen als mit dem Gegner.

1. Drittel (Länge ca. 25 Minuten)

Alle Puschkins hatten im ersten Drittel mit dem sehr glatten Boden in der Halle ihre liebe Müh und Not. Trotzdem gelang uns ein guter Start mit einigen starken Spielzügen. Das eingespielten Team aus Burgkirchen nutzt den Heimvorteil aus und netzte einige Male ein. So gingen wir mi einem Rückstand in die erste Pause.

2. Drittel (Länge ca. 25 Minuten)

Der Mittelabschnitt war zeitweise geprägt von Puschkin Powerplay trotz gleicher Spielerzahl. Die Überlegenheit konnten wir aber nicht in Tore umsetzen, was zum einen mit der tollen Torhüterleistung des Razorbacks Schlußmanns zusammenhing, als auch mit der Tatsache, die man am besten mit einem Andy Brehme-Zitat beschreibt:

„Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß.“

Letztendlich erhöhte sich nur der Frustpegel und nicht das Ergebnis.

3. Drittel (Länge ca. 40 Minuten)

Der letzte Abschnitt brachte die beste Qualität der Reds heraus: den Kampf. Mit Vollgas ging’s nochmal richtig ran, und es gelangen auch noch der eine oder andere Treffer. Der Vorwärstdrang wurde aber auch einige Male zu oft mit einem erfolgreichen Konter der Burgkirchner bestraft, und so mußten wir mit einer gefühlt zu hohen Niederlage nach Hause fahren, bzw. auf die Altöttinger Dult.

4. Drittel (Länge ca. 2 Stunden)

Auf dem Altöttinger Volksfest, der „Hofdult“, hat ein Teil der Mannschaft den Abend ausklingen lassen. Wenn man gemütlich vor einer Radler Maß sitzt, ist vieles eben nur noch halb so schlimm 🙂

Torschützen   
 #36 Fabian 1x
 #XX Baume  2x
 #66 Koldo  1x
Assists  
 #36 Fabian  1x
 #66 Koldo  1x

Wir bedanken uns auf alle Fälle noch mal beim „Baume“, dass er Zeit und Lust hatte, mitzuhagln, und freuen uns schon auf das nächste Gastspiel im Trikot der Puschkins!

Die Fotos zu diesem Spiel folgen in den nächsten Tagen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.